Polizeistation Brunnadern

Aufhebung der Polizeistation Brunnadern

Das Sicherheits- und Justizdepartement des Kantons St. Gallen hat die Gemeinde Neckertal darüber informiert, dass die Polizeistation Brunnadern per 1. April 2018 aufgehoben wird. Die Betreuung der Gemeinde Necker­­tal, wie auch der Gemeinde Hemberg, erfolgt neu von der Polizeistation Bazenheid aus, wo die Polizisten aus Brunnadern neu ihren Arbeitsplatz haben.

Die Polizeistation Brunnadern gehört mit ihren drei Polizisten zu den kleinsten Stationen im Kanton St. Gallen. Mit diesem Personalbestand ist es immer schwieriger geworden, die Polizeistation ständig geöffnet zu halten und man konnte sie o­hne Voranmeldung nicht aufsuchen. Oft kam es auch vor, dass die Polizisten andernorts eingesetzt werden mussten und keine Patrouille ab Brunnadern zur Verfügung stand oder nur ein einzelner Polizist anwesend war. Bei vielen Einsätzen mussten deshalb externe Patrouillen aufgeboten und deren Eintreffen abgewartet werden.

Durch die Zusammenlegung der Polizeistation Brunnadern mit der Polizeistation in Bazenheid können diese Probleme behoben werden. Zwar ist der Weg zur Polizeistation für Bewohner der Gemeinde Hemberg länger, dafür bietet die Polizeistation Bazenheid verlässliche Öffnungszeiten. Zudem wird die Kantonspolizei St.Gallen die Mobile Polizei in den nächsten Jahren – wie sie dies übrigens in der Region Bodensee-Rheintal bereits gemacht hat – konsequent ausbauen. Dies wird letztlich trotz Aufhebung der Polizeistation Brunnadern zu mehr sichtbarer Polizeipräsenz im Neckertal, respektive Hemberg führen.

Die Polizeistation Bazenheid ist von Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 12.00 Uhr sowie zwischen 14.00 und 17.00 Uhr geöffnet. Sie kann unter der Telefonnummer 058 229 76 00 erreicht werden. In Notfällen und ausserhalb der Öffnungszeiten ist die Kantonspolizei St. Gallen rund um die Uhr über die Notrufnummer 117 erreichbar.

 


Meldung druckenText versendenFenster schliessen