Wirkungskontrolle und Monitoring im Landschaftskonzept Neckertal

Im Rahmen der Wirkungskontrolle und des Monitorings für die Projektperiode 4 des Landschaftskonzepts Neckertal sind mehrere damit befasste Personen im Projektperimeter (Gemeinden Neckertal, Hemberg und Oberhelfenschwil) unterwegs. Diese Personen werden in den kommenden vier Jahren zweimal pro Jahr festgelegte Flächen begehen und Artaufnahmen durchführen. Nebst bisherigen und neuen Projektflächen ist davon auch normales Kulturland betroffen.

Die Arbeiten werden durch Maya Valentini, Scherrer Ingenieurbüro AG, Nesslau, Heiri Schiess, Ökologische Beratungen, Hemberg und Matthias Gerber, GeOs GmbH, Degersheim, ausgeführt. Bei allfälligen Fragen stehen Toni Hässig, Präsident LK Neckertal oder der Projektverantwortliche Markus Wortmann, T 071 994 22 44, m.wortmann@scherrer-ingenieurbuero.ch, zur Verfügung.

 


Meldung druckenText versendenFenster schliessen